Hund oder Katze? – Was es zu beachten gibt

Hund oder Katze? – Was es zu beachten gibt

Hund oder Katze? – Was es zu beachten gibt

Nach einer Schätzung hält sich jeder dritte Haushalt mindestens ein Haustier. Die beliebtesten Weggefährten sind Hunde und Katzen. Aber welche besonderen Merkmale sprechen für die Vierbeiner und was gibt es zu beachten bei Hund und Katze?

 

Was passt besser zu mir und meinem Charakter?

Wer sich einen Hund oder eine Katze anschaffen möchte, sollte sich zu erst Gedanken über die eigenen Lebensgewohnheiten machen. Dazu gehören Fragen wie zum Beispiel, wie viel Zeit kann und möchte ich für meinen neuen Mitbewohner aufbringen? Bin ich bereit bei Wind und Wetter nach draußen zu gehen? Möchte ich es gemütlich oder sportlich haben?

Diese Fragen sind nur einige Beispiele, die sich potenzielle Haustierbesitzer vorab stellen sollten. Ein Hund möchte nämlich unabhängig von der Wetterlage nach draußen. Katzen hingegen sind da eher selbstständig und gehen entweder aufs Katzenklo oder bei Freigang alleine in die Natur.

 

Merkmale eines Hundes

Hund oder Katze? – Was es zu beachten gibt

Die Unterschiede zwischen Hund und Katze beginnen bereits bei der Anschaffung. Hunde sind in der Regel wesentlich teurer in der Anschaffung, auch wenn die Preise für eine Rassekatze nicht zu unterschätzen sind.

Wer einen Hund kaufen möchte, sollte sich je nach Rasse und Verkäufer auf mehrere Hundert Euro einstellen.

Hunde sind zudem auch in den Unterhaltungskosten wesentlich teurer, aufgrund der anfallenden Hundesteuer. Große Unterschiede gibt es auch in der Haltung. So müssen Halter ihrem Hund ausreichend Platz zur Verfügung stellen, was je nach Größe des Hundes natürlich noch variiert.

Des Weiteren möchte ein Hund ausgelastet werden und brauch seine täglichen Spaziergänge – nicht nur um sein Geschäft zu verrichten.

 

Merkmale einer Katze

Katzen sind in der Anschaffung oftmals wesentlich günstiger, oftmals werden sie sogar verschenkt. Ausnahmen sind hier natürlich Katzen einer besonderen Rasse. Die Unterhaltungskosten sind ebenfalls geringer, da es keine Katzensteuer gibt. Allerdings sollte jede Katze kastriert werden, was bei Hunden nicht unbedingt notwendig ist, da diese selten alleine draußen unterwegs sind.

Hund oder Katze? – Was es zu beachten gibt

Im Durchschnitt leben Katzen länger als Hunde und daher fallen natürlich länger Verpflegungskosten an.

Katzen sind kleine Rebellen und lieben es ihre Freiheiten und Freigänge zu haben. Wer seiner Katze ihren Freigang bieten kann, sollte dies auch unbedingt tun.

Für reine Stubentiger muss dann das Unterhaltungsprogramm in den eigenen vier Wänden schon mal größer ausfallen. Dazu zählen Spielzeuge und ein Kratzbaum, zum Beispiel von www.huze.ch, damit sich die Katze ausreichend beschäftigen und austoben kann.

 

Hund oder Katze, beide sind treue Weggefährten

Die Entscheidung ob Hund oder Katze können Sie nur für sich selbst treffen. Wichtig ist, dass man sich über die eigenen Lebensgewohnheiten und über das Umfeld Gedanken macht. Was kann ich meinem Tier bieten bzw. ermöglichen? Eine artgerechte Tierhaltung steht an erster Stelle.