Das richtige Hundefutter für jedes Alter

Das richtige Hundefutter für jedes Alter

Das richtige Hundefutter für jedes Alter

Als Hundebesitzer wünscht man sich für seinen vierbeinigen Freund natürlich Gesundheit und ein langes Leben. Mit der richtigen Ernährung, die ideal auf jedes Lebensalter eingestellt ist, kann man dazu maßgeblich beitragen. Thema heute – Hundefutter.

Welpen brauchen andere Nährstoffe als erwachsene Tiere und auch Senioren haben ganz eigene Ansprüche. Verschiedene Inhaltsstoffe können je nach Energie- und Nährstoffverbrauch der Tiere angepasst werden.

 

Welpen richtig füttern

Das richtige Hundefutter für jedes Alter

Welpen verändern sich schnell und brauchen in unterschiedlichen Wachstumsphasen unterschiedliche Nährstoffe.

Je nach Rasse verlaufen die Wachstumsphasen außerdem schneller oder langsamer.

Golden Retriever brauchen Beispielsweise 18 Monate, bis sie ausgewachsen sind, kleinere Hunde sind oft schon nach 12 Monaten erwachsen.

Es lohnt sich also, individuelles Welpenfutter ganz genau zu berechnen, um dem jungen Hund in jedem Stadium ein gesundes Wachstum zu ermöglichen.

 

Hunde im mittleren Alter richtig füttern

Ist ein Hund ausgewachsen, so muss sein Futter nicht mehr ständig neu eingestellt werden. Eine feste Grundversorgung, die für das individuelle Tier am besten ist, lässt sich problemlos zusammenstellen.

Wichtige Faktoren sind neben Rasse, Größe, Aktivität und Gewicht im mittleren Alter nur eventuelle Allergien und gegebenenfalls Übergewicht, das durch eine Diät verringert werden soll.

 

Richtige Hundefutter: Senioren richtig füttern

Damit Hunde auch im Alter lange gesund bleiben, sollte das Futter ab einem gewissen Alter umgestellt werden. Je nach Rasse ist dieser Zeitpunkt verschieden. Große Hunde gelten schon ab 7 Jahren als Senior, kleine Hunde brauchen oft erst ab 12 Jahren ein spezielles Seniorenfutter.

Das richtige Hundefutter für jedes Alter

Genau wie das Welpenfutter wird auch das individuelle Seniorenfutter auf die speziellen Bedürfnisse des einzelnen Tieres angepasst.

Entscheidend ist jetzt jedoch auch die Vorbeugung verschiedener Krankheiten und die Berücksichtigung typischer Alterserscheinungen wie verringerter Nierenfunktion.

Individuell angepasstes Hundefutter sorgt dafür, dass der Vierbeiner in jeder Lebensphase ideal versorgt ist. Vor allem Welpen und Senioren benötigen spezielle Nährstoffe, die ganz auf Wachstumsphase, Rasse und später auch eventuelle Krankheitsbilder eingestellt werden.

Futterhersteller können mit Berechnungstools im Internet dabei helfen, sich einen Überblick über die individuellen Bedürfnisse seines Hundes zu verschaffen und so für eine gesunde Ernährung zu sorgen.

 

Image by Uschi Dugulin from Pixabay
Über Maike 215 Artikel
Maike ist eine leidenschaftliche Tierliebhaberin. Mit einem Hintergrund in Veterinärmedizin und Tierverhalten verbindet sie Fachwissen mit Empathie, um Tierbesitzern zu helfen, ihre geliebten Gefährten bestmöglich zu versorgen. Ihre Liebe zu Tieren spiegelt sich in ihren einfühlsamen und fundierten Artikeln wider, die klare Informationen und praktische Ratschläge bieten. Mit ihrer Erfahrung und ihrem Engagement ist sie eine wertvolle Bereicherung für das Team von Haustiere-heute.de und eine verlässliche Quelle für alle, die das Beste für ihre pelzigen Freunde wollen.