Hundespielzeug einfach selber basteln

Hundespielzeug einfach selber basteln

Hundespielzeug einfach selber basteln

So geht´s!

Ab jetzt kommt keine Langeweile mehr auf!

Die Hunde sind die besten Freunde des Menschen und verdienen daher ganz besondere Spielzeuge. In Zoogeschäften wird allerhand Belustigung für das Haustier angeboten, wer jedoch lieber selber aktiv wird, der kann schon mit wenigen Materialien schönes Hundespielzeug selber basteln.

 

Die Spielzeug Krake

Die Spielzeug Krake bietet einerseits die Möglichkeit, Ihrem Hund eine große Freude zu machen, andererseits kann man sich gleichzeitig seiner alten Socken entledigen. Denn als Bastelmaterial für die Spielzeug Krake werden lediglich einige Socken, eine Schere und ein Stoffstreifen benötigt.

Für ein kleines Spielzeug reichen schon drei bis vier Socken. Um den Körper der Krake zu formen, werden die Socken ineinander gestopft.

Socke eins wird in Socke zwei gestopft, Socke zwei dann in Socke drei und so weiter.

Die letzte Socke muss dann unter dem entstandenen Socken Knäuel mit dem Stoffstreifen verbunden werden, damit es sich nicht wieder löst.

Das offene Ende der Socke unter dem Knoten wird dann in Schmale Streifen, bzw. Tentakeln geschnitten.

Jeweils drei Streifen der Socke werden dann geflochten und unten verknotet. Wenn alle Streifen der Socken verflochten und viele kleine Tentakel entstanden sind, ist das Spielzeug fertig. Der Hund kann sich dann an der Spielzeug Krake austoben.

 

Die Korken Kiste

Aus Korken, Leckerlies und einem Karton kann mit wenigen Handgriffen ein weiteres tolles Spielzeug gebastelt werden. Wer keinen Karton zur Hand hat, der wird sicherlich auf derkarton.net fündig. Für die Korken Kiste muss lediglich der Karton bis zum Rand mit Korken gefüllt werden.

Dann werden einige Leckerlies zwischen den Korken versteckt. Für den Hund wird es ein großer Spaß sein, sich durch die Korken zu wühlen, um an das begehrte Gut zu finden. Die Korkenkiste sollte jedoch nur von Zeit zu Zeit zum Einsatz kommen. Denn ansonsten verliert sie schnell ihren Reiz.

 

Das Bechermemory

Ein tolles Spiel, bei dem die Intelligenz des Hundes gefragt ist, ist das Bechermemory. Als Materialien werden lediglich einige Joghurtbecher und Leckerlies benötigt. Das Prinzip des Spiels ist einfach. Die Joghurtbecher werden in einer Reihe aufgestellt, unter einem Becher wird dann ein Leckerli platziert.

Aufgabe des Hundes ist es nun, das Leckerli unter dem Becher zu finden. Um den Start etwas zu erleichtern, kann man erst mal nur mit einem Becher beginnen. Das Becher Spiel bietet einige Variationsmöglichkeiten. Zum Beispiel können die Becher versteckt, oder in eine Becherpallette gesteckt werden.

Auch kann man statt den Leckerlis etwas anderes, wie zum Beispiel ein Schlüsselbund unter den Bechern verstecken. Der Hund wird dann dafür belohnt, wenn er den richtigen Becher anzeigt. Wer seine Phantasie etwas spielen lässt, dem fallen bestimmt noch viele weitere Variationen für das Bechermemory ein

 

 

Image by Uschi Dugulin from Pixabay
Über Maike 216 Artikel
Maike ist eine leidenschaftliche Tierliebhaberin. Mit einem Hintergrund in Veterinärmedizin und Tierverhalten verbindet sie Fachwissen mit Empathie, um Tierbesitzern zu helfen, ihre geliebten Gefährten bestmöglich zu versorgen. Ihre Liebe zu Tieren spiegelt sich in ihren einfühlsamen und fundierten Artikeln wider, die klare Informationen und praktische Ratschläge bieten. Mit ihrer Erfahrung und ihrem Engagement ist sie eine wertvolle Bereicherung für das Team von Haustiere-heute.de und eine verlässliche Quelle für alle, die das Beste für ihre pelzigen Freunde wollen.