Telemedizin für Haustiere – Sprechstunde beim Online Tierarzt

Telemedizin für Haustiere - Sprechstunde beim Online Tierarzt

Telemedizin für Haustiere – Sprechstunde beim Online Tierarzt

Der Besuch in der Sprechstunde des Online Tierarztes – Ist dies nur ein modischer Schnickschnack oder hilft das Angebot wirklich den Haustierbesitzern?

Wenn es einmal unseren kleinen oder großen tierischen Freunden nicht so gut geht, kommt dies meistens völlig überraschend. Häufig können wir dann nicht einordnen, wie schwer sie erkrankt sind. Das Naheliegende ist dann der Besuch bei einem Tierarzt. Aber wenn Du zum Beispiel auf dem Land lebst, kann die nächste Tierarztpraxis bis zu fünfzig Kilometer entfernt liegen. Hingegen sind in der Großstadt die Praxen häufig überfüllt und Wartezeiten bis zu drei Stunden sind keine Seltenheit. Außerdem, wer möchte schon in Zeiten von Corona dichtgedrängt mit wildfremden Menschen in einem engen Wartezimmer sitzen?

Die Idee, dass man als Haustierbesitzer sich Rat bei einem  Tierarzt online holen kann, liegt schon seit langem in der Luft. Doch erst seit kurzem bieten mehrere Tierärzte in Deutschland auf verschiedenen Plattformen diesen Service an. Wie sind nun die Erfahrungen und auch die Kosten für eine Sprechstunde bei einem Online Tierarzt?

 

Erfahrungen mit einem Online Tierarzt

Die Erfahrungen zeigen, dass die Vorgehensweise bei den verschiedenen Anbietern für Online Sprechstunden für Haustiere ähnlich ist. Zunächst muss Du Dich bei dem Online Tierarzt Deiner Wahl registrieren lassen. Dabei ist die Installation einer besonderen App bei den meisten Anbietern nicht nötig. Hat Dein Liebling nun ein gesundheitliches Problem, kannst Du über Deinen Computer oder Dein Smartphone Dir den nächstmöglichen Termin oder einen selbstgewählten Wunschtermin geben lassen. Kurz vor dem Termin erhältst Du per SMS einen Link zugeschickt. Dieser führt Dich dann direkt zu dem Videochat mit dem Tierarzt.

Es ist empfehlenswert, wenn Du diesen Chat mit Deinem Smartphone durchführst. Denn so kannst Du mit der Kamera des Handys dem Tierarzt problemlos eventuelle Verletzungen oder den allgemeinen Zustand des Tieres deutlicher zeigen. Wenn sich der Arzt nun durch Deine Schilderungen und dem was er gesehen hat, ein genaues Bild gemacht hat, wird er Dich beraten, wie Du Deinen Liebling weiter behandeln kannst. Sollte es notwendig sein, wird er Dich zu der Weiterbehandlung an den örtlichen Tierarzt oder an die nächste Tierklinik verweisen.

 

Erreichbarkeit des Online Tierarztes

Im Gegensatz zu den festen Sprechtagen des niedergelassenen Tierarztes ist der Onlinedienst jeden Tag der Woche zu erreichen. Dies ist von großem Vorteil, wenn zum Beispiel Probleme am Wochenende oder an Feiertagen auftreten. Termine erhält man in der Regel zwischen 8.00 bis 24.00 Uhr.

 

Kosten für die Sprechstunde

Die Kosten für die Online Sprechstunde richten sich nach der Gebührenordnung für Tierärzte, die für alle Veterinärmediziner verbindlich ist. Sollte sich schon bei der Vorstellung des Problems sich herausstellen, dass der Online Tierarzt Dir nicht weiterhelfen kann und Dich gleich weiter verweist, so entstehen für Dich keine Kosten. Ebenso kostenlos ist die Registrierung auf der jeweiligen Plattform.

 

Vorteile des Online Tierarztes

Wie die Erfahrungen zeigen, ist der Online Tierarzt ideal dafür, wenn gesundheitliche Probleme Deines Tieres außerhalb der offiziellen Sprechzeiten oder am Wochenende auftreten. Auch wenn Du unsicher bist, ob Dein Liebling ernsthaft krank ist oder es sich nur um eine harmlose Kleinigkeit handelt, wie z.B. die Katze zittert extrem, kann die Inanspruchnahme des Onlinedienstes von großem Nutzen sein. Die meisten Haustiere gehen nicht besonders gerne zu einem Tierarzt. Machen sträuben sich geradezu gegen den Besuch in einer Praxis. Dagegen ist der “Besuch” in der Online Sprechstunde für das Tier stressfrei, da es seine gewohnte Umgebung nicht verlassen muss.

 

Nachteile der Online Sprechstunde

Bei einer ernsthaften Erkrankung kann die Online Sprechstunde nur eine erste Diagnose liefern. Für eine weitere Behandlung ist der direkte Kontakt zwischen Tier und Arzt unverzichtbar. Der Körper des Tieres muss abgetastet werden, Spitzen müssen verabreicht werden und im Notfall muss das Tier sogar operiert werden. Das ist logischerweise per Online nicht möglich.

Die Erfahrungen mit der Telemedizin für Haustiere zeigen, dass diese eine sehr gute Ergänzung zu dem Besuch bei einem niedergelassenen Tierarzt ist. Hier lassen sich gut erste Diagnosen stellen und mancher Ratschlag machen einen Besuch beim örtlichen Tierarzt überflüssig. Die Kosten für eine solche Sprechstunde überschreiten nicht den üblichen Rahmen einer tiermedizinischen Behandlung.