Die richtige Ausstattung und Pflege für das Terrarium

Die richtige Ausstattung und Pflege für das Terrarium

Die richtige Ausstattung und Pflege für das Terrarium

Pflege und Ausstattung eines Terrariums: So fühlen sich die Bewohner richtig wohl
Wer sich den Traum eines eigenen Terrariums erfüllen möchte, der sollte sich zuvor ganz genau informieren.

Denn gerade, was die Ausstattung und die Pflege des Terrariums angeht, gibt es zahlreiche Dinge, die beachtet werden müssen, damit sich die Bewohner des Terrariums so richtig wohlfühlen können und sich auf ein langes und erfülltes Leben freuen dürfen.

 

Wichtige Grundlagen rund ums Terrarium

Wie genau das Terrarium ausgestattet werden muss und wie die Pflege ablaufen soll, hängt natürlich in erster Linie von seinen Bewohnern ab. Denn jede Tierart hat natürlich ihre ganz individuellen Bedürfnisse, die es zu erfüllen gilt.

Trotzdem gibt es einige Dinge, die so ziemlich für alle Terrarienbewohner gelten: Sie benötigen die bestmöglichen Klimabedingungen und eine angemessene Feuchtigkeitszufuhr.

Außerdem muss das Terrarium ausreichend und natürlich auch kontrolliert beleuchtet und beheizt sein. Das Terrarium regelmäßig und ordnungsgemäß gereinigt werden und die Einrichtung sollte dem natürlichen Lebensraum des Tieres nahekommen.

Insgesamt ist es das Ziel, den Bewohnern des Terrariums eine artgerechte und möglichst naturnahe Ernährung und Lebensweise zu ermöglichen.

 

Pflege für das Terrarium: Reinigen, aber richtig

Wie aufwändig die Reinigung des Terrariums ist, hängt von der Anzahl und der Art der Bewohner ab. Grundsätzlich ist bei wenigen Tieren der Aufwand geringer, als bei vielen. Und auch Tiere, die nur selten gefüttert werden, zum Beispiel Schlangen, brauchen, was die Reinigung angeht, weniger Aufmerksamkeit.

Unabhängig von seinen Bewohnern ist ein Terrarium einfacher zu reinigen, wenn es weniger Dekoelemente hat und die Einrichtung an sich beim Reinigen herausgenommen werden kann. Dann werden zuerst Futterreste und Kot entfernt. Anschließend folgt die Reinigung der Einrichtung und Dekoelemente.

Hierfür gibt es spezielles antibakterielles Desinfektions- und Reinigungsmittel für Terrarien. Es sollten keine aggressiven Reinigungsmittel verwendet werden, da diese Rückstände hinterlassen können, die vielleicht giftig sind. Die Scheiben können mit einem Schwamm oder einer Bürste gesäubert werden.

Gegebenenfalls hilft auch ein Klingenreiniger. Wichtig ist, dass die Reinigung regelmäßig erfolgt, denn ein Mangel an Hygiene kann den Tieren sehr schaden.

 

 

Image by Uschi Dugulin from Pixabay
Über Maike 216 Artikel
Maike ist eine leidenschaftliche Tierliebhaberin. Mit einem Hintergrund in Veterinärmedizin und Tierverhalten verbindet sie Fachwissen mit Empathie, um Tierbesitzern zu helfen, ihre geliebten Gefährten bestmöglich zu versorgen. Ihre Liebe zu Tieren spiegelt sich in ihren einfühlsamen und fundierten Artikeln wider, die klare Informationen und praktische Ratschläge bieten. Mit ihrer Erfahrung und ihrem Engagement ist sie eine wertvolle Bereicherung für das Team von Haustiere-heute.de und eine verlässliche Quelle für alle, die das Beste für ihre pelzigen Freunde wollen.